'ALM' a WEG

ERREICHBARKEIT SOMMER 


PERFEKT FÜR FAMILIEN

Wanderung von der Bergstation Muttereralmbahn am Innsbrucker Almenweg zur Götzner Alm

Die Götzner Alm ist von der Bergstation der Muttereralmbahn in ca. 30 Minuten zu Fuß erreichbar.

Von Mutters mit der Muttereralmbahn hinauf zur Bergstation auf der Muttereralm. Vom Ausstieg in westlicher Richtung zur Mutterer Sennalm (nicht bewirtschaftet) und beim Schilderbaum dem Hinweisschild Götzner Alm / Innsbrucker Almenweg folgend am Forstweg durch ein Waldstück. Nach kurzer Zeit überquert man die Götzner-Skiabfahrt, wandert leicht abwärts und mündet in einen querenden Fahrweg ein. Hier erblickt man auch am gegenüberliegenden Berghang bereits die Götzner Alm auf einer Lichtung liegend. Links entlang diesem in einen Graben mit einer Holzhütte und einem Holzkreuz daneben. Nach diesem rechts noch wenige Meter leicht abwärts zur Götzner Alm (1542m) die links an der Forststraße liegt.

Rückweg: Nach einer gemütlichen Einkehr wandert man mit leichtem Gegenanstieg wieder entlang der beschriebenen Route zurück zur Mutterer Alm.


Charakter: Besonders Familienfreundlich

Einfache Fahrwegwanderung, die mit Hilfe der Muttereralmbahn zu einer Genusstour wird. Daher auch ideal als Familienwanderung durchführbar. Immer wieder schöne Blicke auf das gegenüberliegende Karwendelgebirge und zuletzt auch hinauf zur Pfriemeswand, zur Nockspitze und zum Birgitzköpflhaus.


Wanderung vom Götzner Berg zur Götzner Alm

Von der Ortschaft Götzens aus dauert der Aufstieg ca. zwei Stunden.

Vom kleinen Wanderparkplatz am Götzner Berg folgt man dem "Hinweisschild Götzner Alm Nr. 41/43" durch den Schranken und wandert am breiten Forstweg in östlicher Richtung aufwärts. Nach kurzer Zeit, bei der ersten Wegteilung, rechts weiter entlang des Forstweges aufwärts, der im Winter auch als Rodelbahn dient. In diesem Bereich noch durch dichteren Wald, der sich aber später oberhalb vom Geroldsbach etwas lockert. Danach durch mehrere Kehren weiter, zuletzt ziemlich geradeaus, mit einmal einen prächtigen Rückblick ins Inntal und zum gegenüberliegenden Karwendelgebirge, hinauf zur urigen Götzner Alm (1542m), die rechts vom Forstweg in schöner Aussichtslage liegt.

Rückweg: Entweder entlang der beschriebenen Aufstiegsroute oder man wandert von der Götzner Alm noch weiter aufwärts, geht einen Graben aus und nimmt für den Rückweg den etwas Längeren, aber dafür nicht so steilen Holzerweg. Kurz vor dem Parkplatz mündet man wieder in den bekannten Götzner Almweg ein. Auch als Aufstiegsvariante gut möglich!

Charakter:

Diese einfache, aber etwas steile Forstwegwanderung zur Götzner Alm, ist besonders bei den Einheimischen sehr beliebt.


Eure E-Bikestation auf der Götzner Alm

Bereitgestellt von SIEBERT SPORTS in Götzens  



https://www.siebertsports.com 

Mountain- oder E-Biketour von Mutters über Raitis zur Raitiser Alm und über die Mutterer Alm zur Götzner Alm. Abfahrt Richtung Götzens und am Panoramaweg Mutters zurück

Km 0,0 - Vom Parkautomaten (Häuschen) am unteren Beginn vom Parkplatz unterhalb vom Schwimmbad (im Winter Tourengeherparkplatz) über die Bahngleise hinab zur Ortsdurchfahrtsstraße und rechts durch das Dorf. Nach 700m bei der Kirche und dem Brunnen rechts halten und auf der Landstraße nach Raitis und noch ein Stück weiter Ri. Kreith.

Km 2,2 - Beim Straßenabzweig vor einem Holzlegeplatz rechts aufwärts Ri. Scheipenhof-Raitiser Alm und bald durch eine kleine Siedlung. Oberhalb dieser bei Wegteilung links halten und am Forstweg hinauf Ri. Scheipenhof.

Km 3,5 - Bei Wegteilung rechts halten (links führt der Weg zum Scheipenhof) und von nun an immer am Hauptweg aufwärts Ri. Raitiser Alm.

Km 6,9 - Nach längerer Waldauffahrt bei Wegteilung links zur derzeit unbewirtschafteten Raitiser Alm (1553m). Vor dieser bei einem Wegkreuz rechts über die Almwiese und bei der Wegteilung am Waldbeginn rechts Ri. Mutterer Alm. Nach wenigen Metern Einmündung in den Umfahrungsweg und links ansteigend Ri. Mutterer Alm. Zuletzt abwärts zur Mutterer Alm.

Km 9,5 - Mutterer Alm Bergstation (1608m); geradeaus weiter, bei der folgenden Wegkreuzung geradeaus und bei der kurz darauffolgenden Wegteilung leicht rechts halten und oberhalb vom Wasserrad am Innsbrucker Almenweg Ri. Götzner Alm.

Km 10,5 - Einmündung in querenden Forstweg und links auf diesem zur Götzner Alm.

Km 11,1 - Götzner Alm (1542m); nach der Einkehraus der Götzner Alm entlang der Forststraße hinab über den Götzner Berg Ri. Götzens.

Km 15,3 - Direkt am unteren Parkplatz rechts am Waldweg (gut fahrbarer Single-Trail) am Panoramaweg zur Talstation der Götzner Bahn.

Km 15,9 - Bei der Götzner Bahn rechts über eine Brücke und danach links durch das Parkplatzgelände dem Hinweisschild Panoramaweg Mutters folgen. Von nun an immer oberhalb der Landstraße hoch über Neu-Götzens am Waldrand Ri. Mutters. Einmal kurz einige Meter über ein Steilstück aufwärts und danach links kurz abwärts.

Km 18,9 - Nach kurzer Abfahrt bei leicht übersehbarer Wegteilung bei einem Wegkreuz rechts kurz aufwärts und nach 170m wieder links Ri. Mutters. Bei einer Kapelle am Ortsbeginn geradeaus durch die Siedlung und zuletzt abwärts zum Ausgangspunkt. 

Charakter:

Schöne Rollfahrt durch Mutters nach Raitis und danach eine lange, aber nie allzu steile Auffahrt zur geschlossenen Raitiser Alm. Danach unterhalb der Saile in schöner Querfahrt zur Mutterer Alm Bergstation. Von dieser kaum mehr ansteigend in wenigen Minuten zur urigen Götzner Alm mit der schönen Sonnenterrasse oder schönen Stube. Nach einer gemütlichen Einkehr am Forstweg abwärts Richtung Götzens und am Panoramaweg zur Talstation der Götzner Bahn. Zuletzt am Panoramaweg Mutters zurück zum Ausgangspunkt.